Sponsoren

Ski-Langlauf/Laufen

Loipe nicht in Betrieb

Aktuelle Kommentare

Ski-Langlauf/Laufen

500 km durch Finnland

Der Rajalta Rajalle ist mit 440 km der längste Skimarathon (ohne Wettkampfcharakter) der Welt. Die 6 Tagesetappen führen von der russischen Grenze durch das finnische Lappland zur schwedischen Grenze. Der bestens organisierte Lauf wird von 5 finnischen Gemeinden durchgeführt.

Er führt quer durch die unberührte Naturlandschaft Finnlands. Unterstützend wird der Gepäcktransport mit Bussen durchgeführt und es befinden sich ca. 4 Verpflegungsstellen pro Streckenabschnitt.

Der Lauf startete am 8. März und war in 4 Gruppen mit je ca. 100 Teilnehmern besetzt. Ich war in Gruppe 1 und duellierte mich mit Skandinaviern, Deutschen, Italienern, Spaniern, Russen, Engländern, Amerikanern etc. In unserer Gruppe war ich der einzige Österreicher und natürlich musste ich den Trachtenlaufanzug auspacken um unser Land nicht nur sportlich sondern auch kulturell bestes zu vertreten.

Dass das finnische Gebiet nicht nur flach ist, zeigten zwei Etappen, die einen Höhenunterschied von mehr als 900 m aufwiesen. Die Wetterbedingungen waren für diese Jahreszeit typisch, am Anfang der Woche strahlendes Schönwetter bei Minustemperaturen, Mitte der Woche eisiger Wind, und zum Ende eher milde Temperaturen.

Weshalb es nicht bei den 400 km blieb hatte einen Grund. Ich übersah bei einer Etappe eine Abzweigung und so musste ich 110 km laufen. Das war für mich die längste da ich wieder zum Ausgangsort zurück musste.

Am letzten Tag machte ich noch Werbung für den am 1. September stattfindenden Almkönig 12.

Ein Bericht von Peter Möllinger

Geschrieben am 19.03.2012 um 7:06 von Sektion Skilanglauf

Kommentar schreiben: