Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Am Donnerstag geht´s nach Melk – der Coach im Interview

24-JubelSeit 21. Januar bereiten sich unsere Kaderspieler auf die Rückrunde vor. Bis dato wurden 12 Trainings und drei Testspiele absolviert. Gegen Kleinzell konnte sich unser Team mit 2:1 durchsetzen, im Duell mit Luftenberg gab es eine knappe Niederlage und am letzten Wochenende trennte man sich 1:1 von Donau Linz 1b. Nun wartet das Highlight der Aufbauzeit: Am Donnerstag reist ein Tross von 30 Personen nach Melk, um dort ein viertägiges Trainingslager abzuhalten. Gemeinsam mit Coach Michael Gruber sprechen wir über die aktuelle Situation und wagen einen Rück-, Ein- und Ausblick.

 

Redaktion: „Vier Wochen Vorbereitung sind absolviert. Wie fällt dein Zwischenfazit aus?“

Michael Gruber: „Durch Schnee und Kälte war es in den letzten Wochen oft nicht ganz einfach. Aber ich denke, wir haben das Beste daraus gemacht, und ich bin folglich mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden. Wir sind zum derzeitigen Zeitpunkt auf einem körperlich sehr guten Niveau. Auch Einsatz und Engagement der Spieler sind ausgezeichnet. Einziger Wermutstropfen ist, dass einige Akteure angeschlagen sind. Ich hoffe natürlich, dass baldmöglichst wieder der gesamte Kader in den Trainings zur Verfügung steht.“

Redaktion: „Am letzten Wochenende gab es einen guten Härtetest gegen Donau 1b. Welchen Eindruck hat dein Team gemacht?“

Michael Gruber: „Es war insgesamt ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. Wir haben es dem Gegner schwer gemacht, haben die Räume sehr eng gehalten und in der Defensive ausgezeichnet agiert. Im Spiel nach vorne waren wir teilweise noch zu hektisch und unkonzentriert. Daran müssen wir arbeiten.“

Redaktion: „Am Donnerstag geht es für vier Tage nach Melk. Welche Schwerpunkte sollen im Trainingslager gesetzt werden?“

Michael Gruber: „Ich glaube, wir alle freuen uns auf vier intensive Tage, in denen wir bei besten Bedingungen arbeiten können. Die Schwerpunkte im Trainingslager werden ganz klar im technischen und taktischen Bereich liegen. Wir werden aber die Zeit auch nutzen, koordinative Fähigkeiten und Beweglichkeit der Spieler zu verbessern. Neben den Trainingseinheiten steht auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Mittelpunkt. Viele Spiele gewinnt jene Mannschaft, die mehr Willen und Leidenschaft zeigt. Und das geht nur als Team. Wir sind bereits auf einem guten Weg, aber noch lange nicht dort, wo wir sein wollen.“

 

 

Geschrieben am 17.02.2019 um 19:28 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: