Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Unnötige Auswärtsniederlage in Kollerschlag

Das große WartenHinter Eidenberg/Geng liegen zwei eher wenig spektakuläre Unentschieden. Wie findet man also auf die Erfolgsspur zurück? Eine Frage, die unsere Mannschaft in Kollerschlag beantworten wollte. Das Duell mit dem Tabellennachbar wurde zu einer Begegnung auf Augenhöhe, in dem der Kontrahent die Chancen effektiver verwandelte und Eidenberg/Geng nach nervenaufreibenden 93 Minuten den Platz als Verlierer verlassen musste. 

 

Eidenberg/Geng hatte sich vorgenommen, aggressiv und kompakt gegen den Ball zu arbeiten und die numerische Überzahl im zentralen Mittelfeld auszunützen, um eigene Angriffe zu initiieren. Ein Vorhaben, das bereits in Minute sieben von Lukas Saxinger zunichte gemacht wurde. Nach einem Flankenwechsel von Martin Wöss nahm sich der Mittelfeldmann den Ball gekonnt an und katapultierte das Leder ins kurze Kreuz. Mit seinem bereits dritten Saisontreffer erwischte er die Eidenberger kalt. Knapp 15 Minuten dauerte es, bis sich unsere Elf durch einen Freistoß aus dem Halbfeld getreten von Max Reiter und anschließender allgemeiner Verunsicherung in Kollerschlags Defensive wieder ins Match zurückkämpfte. Unübersichtlich, aber Philipp Pargfrieder hatte seinen Kopf im Spiel und erzielte das 1:1. Martin Wöss wollte diesem Duell aber in der ersten Hälfte noch seinen Stempel aufdrücken und nickte in der 34. Minute ebenfalls per Kopf ein.

Im zweiten Akt war Eidenberg/Geng mutiger und zielstrebiger im Spiel nach vorne. Über weite Strecken ließ man Kollerschlag nicht mehr aus der eigenen Hälfte und kreierte Chance um Chance. Allesamt wurden aber entweder zu leichtsinnig vergeben oder landeten an der Torstange. Druck und Drang ließen mit Fortdauer der Partie nach und Kollerschlag kam zu einigen Kontermöglichkeiten. Am Ende blieb es aus unserer Sicht bei einer 1:2-Niederlage.

 

Auf den Punkt gebracht:

Der Torschütze und Innenverteidiger Philipp Pargfrieder fasst wie folgt zusammen: „In der ersten Halbzeit konnten wir unsere spielerische Stärke nicht wie gewünscht auf den Platz bringen und fanden daher zu wenige zwingende Chancen vor. In der zweiten Halbzeit hatten wir 20 sehr gute Minuten, in denen wir im Abschluss leider nicht zwingend genug waren. Danach verloren wir wieder ein wenig den Faden und agierten zu hektisch. Eine unnötige Niederlage.“

 

Das fiel auf:

Chancen am fließenden Band sind keine Garantie für Tore. Kollerschlag zeigte an diesem Nachmittag, wie man effektiv, kaltschnäuzig, klug und clever agiert – vor allem vor dem gegnerischen Gehäuse. Was sich Eidenberg/Geng auch vorwerfen lassen muss, ist die Tatsache, dass sich zu oft zu lange Phasen der Mittelmäßigkeit einschleichen, in denen man meist auch in Rückstand gerät.

 

Zahl des Tages: 9

Aufmerksame Statistiker haben im Verlauf der 90 Minuten neun Torchancen gezählt – mehr als die Hälfte davon waren richtige Hochkaräter. Mit bis dato neun kassierten Gegentreffern finden wir uns nun auf Platz neun wieder. Die Kampfmannschaft hat neun Punkte weniger geholt als unsere Juniors.

 

Juniors:

Unser Reserve-Team hat in Kollerschlag einen konzentrierten Auftritt hingelegt. Nachdem man Mitte des ersten Durchgangs in Rückstand geraten war, konnten Tobi Wollendorfer, Philipp Weissengruber und Lukas Neundlinger mit ihren Treffern die Partie drehen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war die Grundlage für diesen verdienten 3:1-Erfolg.

 

 

Ausblick: Sonntag, 07.10., Eidenberg/Geng – Neustift/O. (14:00 bzw. 16:00 Uhr)

 

 

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Fotos: Peter Steininger

 

Geschrieben am 01.10.2018 um 20:07 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: