Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

3:3 verloren – bitteres Ende in Klaffer

IMG_1459Der Tag hatte eigentlich gut begonnen: Unsere Kampfmannschaft traf sich am Vormittag zu einem gemeinsamen Frühstück, unterhielt sich anschließend über die taktische Ausrichtung für das herausfordernde Auswärtsmatch und trat motiviert die Reise nach Klaffer an. Das Ziel bestand darin, die gewinnbringende Leistung gegen Walding zu bestätigen und einen weiteren vollen Erfolg einzufahren. Was unser Team dann im hohen Norden erlebte, war höchst ereignisreich: Viele Chancen, sechs Tore, diskussionswürdige Szenen und ausreichend Dramatik. Kurzum: Diese Partie war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Eidenberg/Geng legte furios los: Bereits nach wenigen Sekunden fanden wir die erste Großchance vor und hätten auch danach mehrmals die Möglichkeit gehabt, in Führung zu gehen. Wie aus dem Nichts war es in Minute 17 aber Klaffers Lukas Löfler, der einen Spielzug erfolgreich abschließen konnte. Passiver Begleitschutz und eine Verweigerung von Zweikämpfen sind nun mal nicht die besten Ideen, wenn es darum geht, das eigene Tor zu verteidigen. Obwohl die Anfangseuphorie damit etwas verflogen war, kam unser Team weiterhin zu aussichtsreichen Möglichkeiten. Eine davon nutzte Max Reiter, der nach einem zügigen Doppelpass mit Alex Rois flach und zielsicher zum 1:1 abschloss. Pause. Durchatmen. Besprechen. Aktivieren für den zweiten Akt.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen meist in Klaffers Hälfte ab. Ganz selten konnten sich die Hausherren befreien. Eidenberg/Geng verteilte die Bälle mit Gewissenhaftigkeit, Ruhe und Coolness, drängte auf das 2:1 und belohnte sich: Nach einem Eckball von Mani Seifert köpfte Pippo Pargfrieder ein und sorgte in Minute 68 für großen Jubel. Dieser wurde wenige Augenblicke danach aber wieder im Keim erstickt, denn Klaffers Alexander Kellermann wurde in einer unübersichtlichen Situation ungewollt angeschossen und das Leder segelte in hohem Bogen in unser Gehäuse. Ein absolutes Glückstor für den Kontrahenten, der in den folgenden Minuten klar überlegen war. Unser Team verlor den Faden, wirkte labil und musste sich bei Torhüter Tomi Aichinger bedanken, der seine Mannen im Spiel hielt. In Minute 79 erkämpfte sich Eidenberg/Geng einen Ball in der Offensive, setzte Alex Rois in Szene und dieser legte perfekt quer. Mani Seifert erzielte mit all seiner Finesse das 3:2. Die Berg- und Talfahrt fand ihre Fortsetzung und hatte kein Happy End für uns parat. In der allerletzten Minute nutzte Klaffer einen Freistoß, den Benjamin Ascher mit der Schulter zum 3:3 in die Maschen bugsierte.

Die Gefühlslage nach dem Abpfiff ist schnell beschrieben: Die eine Mannschaft feierte das Remis wie einen Sieg, die andere kämpfte mit Ärger und Enttäuschung.

Dass bei Auswärtsspielen in Klaffer die Witterung eine große Rolle spielt, hat schon beinahe Tradition. Wir erlebten dort in den vergangenen Spielzeiten bereits extreme Regengüsse, Schneestürme und Matschpartien. Am Samstag war der Rasen weich und tief, die Austragung der Kampfmannschaftspartie aber akzeptabel und fair. Das Duell der Reserve-Teams musste hingegen abgesagt werden.

Ausblick auf das letzte Match:

Peilstein – Eidenberg/Geng, Samstag, 18. November, 14:00 bzw. 16:00 Uhr

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Geschrieben am 12.11.2017 um 13:01 von Sektion Fußball

1 Kommentar zu “3:3 verloren – bitteres Ende in Klaffer”:

  1. Ernesto, am 12.11.2017 um 16:21:

    gutes Spiel, gute Spielzüge, leider fehlt momentan das Glück,

Kommentar schreiben: