Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Eidenberg/Geng kehrt auf Siegerstraße zurück

20 Jubel über das Traumtor von BenjiKann eine Niederlage eigentlich auch positive Effekte nach sich ziehen? Ja – wenn es gelingt, die richtigen Schlüsse zu ziehen, und alle Akteure bereit sind, eine Woche danach eine Trotzreaktion zu zeigen. So geschehen bei Eidenberg/Geng im Anschluss an die bittere Klatsche gegen Kollerschlag. Unser Team ließ sich von der ersten Saisonpleite nicht aus der Ruhe bringen und wollte im Duell mit Oepping um jeden Preis Wiedergutmachung betreiben. Was das Resultat betrifft, ist es gelungen. Nach den von Privatsponsor Wolfgang Pressl präsentierten 90 Minuten durfte Eidenberg/Geng einen verdienten 2:0-Triumph gegen den Aufsteiger feiern.

 

Das Ziel bestand am Sonntag darin, von Beginn weg neben einer überzeugenden Mentalität auch die nötige fußballerische Qualität auf den Platz zu bringen. Bereits in der ersten Viertelstunde hatte Eidenberg/Geng gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Für das 1:0 sorgte Markus Reiter, der in Minute 15 nach einer Kombination über mehrere Stationen mit seinem rechten Fuß abschloss und den Ball gekonnt ins lange Eck zirkelte. Unser Team war feldüberlegen und die Statistiker lieferten eindeutige Daten: In Duchgang eins hatte Oepping lediglich eine Großchance, Eidenberg/Geng dagegen mehrere Möglichkeiten für weitere Treffer. In Minute 24 eine Aktion, die für Aufsehen sorgte: Benjamin Gruber feuerte das Leder aus großer Distanz hoch, weit und scharf in Richtung Oeppings Gehäuse. Nach relativ langer Flugzeit schlug die Kugel exakt im Kreuzeck ein. Gäbe es eine Kür zum Tor des Monats, dieser Treffer wäre in der engeren Auswahl.

Mit dem zufriedenstellenden Zwischenstand von 2:0 nahm Eidenberg/Geng die zweiten 45 Minuten in Angriff, in denen Oepping einen Gang zulegen konnte. Die kampfstarke Truppe agierte aggressiv und kompromisslos, was dazu führte, dass unsere Mannschaft vor allem im Spielaufbau vermehrt Probleme bekam. Einfache Pässe erreichten oft nicht den Nebenmann. Aktionen zum Zungenschnalzen waren nun Mangelware. Die beste Defensive der Liga aus Oepping machte uns das Leben schwer. Anstatt offensiv zu brillieren, versuchten wir, das Geschehen halbwegs zu kontrollieren. Es war eine Halbzeit mit solidem Ergebnisfußball und ohne sehenswertem Sensationsgekicke. Wer unseren Sport verstanden hat, weiß, dass es in solchen Phasen einfach wichtig ist, kein Gegentor zu bekommen. Immer wenn sich also Gefahr anbahnte, machte Eidenberg/Geng die Räume eng und die Tür zu.

 

Was zählt, sind neben den sehenswerten beiden Treffern die eingefahrenen drei Punkte sowie die Tatsache, nach einem Match mit vielen Gegentoren wieder zu Null gespielt zu haben. Gratulation zu einem wichtigen Sieg!

 

Unsere Juniors konnten gegen ein Team aus dem Tabellenkeller einen verdienten 2:1-Erfolg einfahren. Oepping erwies sich als unangenehmer Kontrahent und ging in Durchgang eins zunächst in Front. Philipp Weissengruber konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff aber per Elfmeter ausgleichen und hatte auch beim Führungstreffer in Minute 59 seine Füße im Spiel. Den gechipten Freistoß verwertete Martin Pargfrieder völlig freistehend zum 2:1-Siegtor. Unser Team klettert in der Tabelle damit auf Rang zwei.

 

Ausblick auf die zehnte Runde: Sarleinsbach – Eidenberg/Geng (Sonntag, 23.10.2016, 13:30 bzw. 15:30 Uhr)

 

Bericht: Reiter/Reiter

Fotos: Andi Hofer

 

Geschrieben am 17.10.2016 um 16:10 von Sektion Fußball

1 Kommentar zu “Eidenberg/Geng kehrt auf Siegerstraße zurück”:

  1. Ernesto, am 17.10.2016 um 21:45:

    Sehenswerte Treffer, eingefahrene drei Punkte, endlich wieder zu Null gespielt, mehr möchten wir Fans dazu nicht sagen.

Kommentar schreiben: