Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Neue Dress, altes Leiden – Derby geht knapp verloren

10 BegrüßungEidenberg/Geng hatte eine gute Trainingswoche hinter sich gebracht – inklusive Eierspeise in der Abschlusseinheit gesponsert von Helga und Karli Pargfrieder. Die Basis für eine gute Leistung im Nachbarschaftsduell gegen Gramastetten war gelegt. Und wie passend, dass sich ausgerechnet die von BMW Höglinger Denzel gesponserte Partie von Beginn an zu einer absoluten Vollgasveranstaltung entwickelte: Beide Teams hatten einen hohen Gang eingelegt und keine Lust, auf die Bremse zu steigen. In den ersten 45 Minuten war es die Mannschaft von Gramastetten, die Tempo und Geschwindigkeit bestimmte. Nach dem Seitenwechsel kam Eidenberg/Geng besser ins Spiel, belohnte sich aber nicht. 

 

Wie schon in der vergangenen Woche auch, als man in Klaffer in der Nachspielzeit noch das Gegentor zum 3:3 geschluckt hatte, war auch nach dem Schlusspfiff des Derbys die Stimmung bescheiden. Wieder investierte man viel Energie, wieder gab es eine Mischung aus guten und schlechten Phasen und wieder kassierte man kurz vor Ende der Partie ein Gegentor. Dieses Mal besiegelte es eine knappe Niederlage.

Eidenberg/Geng präsentiert sich in diesen Tagen leider zu instabil. Nach einem sehr durchwachsenen ersten Durchgang gegen Gramastetten ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Michael Brungraber traf überlegt per Flachschuss. Im zweiten Akt übernahm unser Team mehr und mehr das Kommando. Es gab weiterhin viele Chancen auf beiden Seiten. Doch in Minute 82 fiel erst der angestrebte Ausgleich: Matthias Kaiser verwandelte einen Eckstoß direkt. Das Remis hätte gut gepasst. Doch es kamen die Schlussminuten, ein Fehler von uns und ein Tor von Daniel Pröll zum 2:1-Sieg für Gramastetten.

 

Auf den Punkt gebracht:

Die Analyse von Joker Matthias Kaiser fällt folgendermaßen aus: „In der ersten Halbzeit war Gramastetten einfach beweglicher und aggressiver und ging verdient in Führung – auch wenn wir ebenso gute Möglichkeiten hatten. Nach unserem späten Ausgleichstreffer muss man einen Punkt nehmen und cleverer fertig spielen. Über die gesamte Spieldauer gesehen muss offensiv bei unserer großen Anzahl an Chancen mehr herausschauen und defensiv gilt es, als ganze Mannschaft wieder konsequenter zu verteidigen.“

 

Das fiel auf:

Unser Team ist gestern erstmals in der neuen Dress der Marke DNA aufgelaufen. Ein großer Dank geht an die Sponsoren Fenster Schmidinger, Gasthaus Eidenberger´s, Elektro Karl, Physiotherapie Neu und WLE InstallationsGmbH.

 

Zahl des Tages: 1

Dieser bittere Ausgang der Partie bedeutete die ERSTE Niederlage der jungen Saison. EIN Tor ist natürlich zu wenig – vor allem dann, wenn der Gegner pro Halbzeit EINES macht. Damit war das Derby das EINZIGE Match dieser Runde in unserer Liga, das nicht unentschieden ausgegangen ist. Nächste Woche fahren wir zum ERSTEN nach Oepping.

 

Juniors:

Unser Reserve-Team hat eine starke Performance gegen Gramastetten abgeliefert und den Kontrahenten trocken mit 3:0 besiegt. Den ersten Treffer erzielte Florian Breuer, danach war Andi Köppl mit einem direkt verwandelten Freistoß erfolgreich und den Schlusspunkt setzte Talent Hannes Reiter. Damit haben die Juniors aus vier Partien zehn Punkte geholt. Eine sehr zufriedenstellende Bilanz!

 

Ausblick: Sonntag, 16.09., Oepping – Eidenberg/Geng (14:00 bzw. 16:00 Uhr)

 

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Fotos vom Match und der anschließenden Warenspreisverlosung: Andi Hofer, Peter Steininger, Dominik Danner

 

 

Geschrieben am 10.09.2018 um 14:41 von Sektion Fußball

2 Kommentare zu “Neue Dress, altes Leiden – Derby geht knapp verloren”:

  1. Ernesto, am 10.09.2018 um 15:54:

    leider 3 Punkte in den letzten beiden Spielen verschenkt, wo bleibt die Clerverness der Abwehr?
    Agressiveren Fußball spielen und die alte Spielstärke kommt zurück, wir Fans stehen hinter Euch

  2. SV Gramastetten, am 11.09.2018 um 16:59:

    Es war ein sehr sehr gutes und spannendes Fußballspiel und auch eine tolle Veranstaltung nach dem Spiel.
    So faire und spannende Derbys wünscht man sich jede Woche.

    Geht weiter euren Weg. Ihr seit ein toller Verein mit guter und strukturierter Führung, tollen Rückhalt der Fans und vor allem sehr talentierten Spielern.

    Wir freuen uns schon auf das nächste Derby gegen euch.
    Und vielleicht ist das Glück dann wieder auf eurer Seite.

    Grüße aus dem Rodltalstadion :)

Kommentar schreiben: