Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Ein Punkt in Schenkenfelden: Hitziges Duell bringt keinen Sieger hervor

29 Sebi im ZweikampfEs darf als anspruchsvolles Handeln im Fußball bezeichnet werden, wenn es gelingt, körperliche Robustheit im Spiel gegen den Ball und technische Qualität nach Eroberung jenes zu verbinden. Sichtlich verfolgte die Union Eidenberg/Geng im gestrigen Auswärtsmatch gegen die Sportunion Schenkenfelden dieses Ziel. Nach 90 hochintensiven Minuten muss festgehalten werden: Die Umsetzung gelang ausgesprochen gut, phasenweise.

 

Eng ist er, der Platz in Schenkenfelden. Jener Umstand brachte eine auffallend hohe Anzahl an Zweikämpfen mit sich, in welchen es galt, dem Gegner dir Stirn zu bieten, gallig zu sein, sich aufzureiben. Beide Mannschaften schenkten sich dabei wenig. Unterschiede wurden aber bei eigenem Ballbesitz offensichtlich, vereinzelt in Hälfte eins, vor allem dann aber in den ersten 20 Minuten nach dem Seitenwechsel. Eidenberg/Geng ließ das Leder immer wieder gefällig durch die eigenen Reihen laufen, oft mit dem passenden Timing für Tempoverschärfungen, die dem Kontrahenten im besten Falle richtig wehtun sollten, wie in Minute 50, als Mittelfeldmann Alex Rois einen zielstrebigen Angriff nach Vorarbeit von Benjamin Gruber humorlos zum 1:0 abschloss. Ein in der jüngeren Vergangenheit oft wiederkehrendes Muster war auch im letzten Drittel der gestrigen Partie erkennbar. Eidenberg/Geng verpasst es, für eine frühzeitige Entscheidung zu sorgen, vermag es kaum, das Spiel zu dominieren, und sieht sich mit einer Drangperiode des Kontrahenten konfrontiert. Schenkenfelden zeigte sich in der Schlussphase richtig griffig im Mittelfeld und störte somit den Spielaufbau unserer Mannschaft immer wieder. Dann wurde rasant, vertikal gespielt – der Treffer von Filip Gaspar zum 1:1 in der 73. Minute ein Produkt jenes Auftretens.

 

Das fiel auf:

Brüche im Spiel der Union Eidenberg/Geng sind in diesen Wochen immer wieder zu erkennen. Phasen, in denen man mit viel Ballbesitz, hoher Laufbereitschaft und schnellen Passkombinationen richtig Druck erzeugen kann, folgen Momente unnötiger Ballverluste oder vermeidbarer Abstimmungsprobleme, die den Gegner ins Spiel kommen lassen.

 

Auf den Punkt gebracht:

Torschütze Alex Rois ordnet Leistung und Ergebnis folgendermaßen ein: „Das Unentschieden geht in Ordnung. Halbzeit eins war nicht ganz so wie wir uns das vorgenommen hatten. Tomi Aichinger hat uns im Spiel gehalten. Die ersten 20 Minuten nach der Pause waren sehr gut, weil wir kampfstärker, präziser im Passspiel und mit mehr Geradlinigkeit zum Tor auftraten. Leider haben wir es verabsäumt, den zweiten Treffer zu machen.“

 

Zahl des Tages: 4

Seit nunmehr vier Spielen ist man ungeschlagen und holte dabei gute zehn Punkte. In der Tabelle darf der Blick getrost nach oben gerichtet werden. Mit dem Abstiegskampf braucht man sich nach erwähnter Erfolgsserie nicht mehr beschäftigen.

 

Juniors

Unsere Juniors kamen in Schenkenfelden über ein torloses Remis nicht hinaus. Während man in den letzten sechs Partien nur einen einzigen Gegentreffer kassierte, mangelt es in der Offensive an Durchschlagskraft. Ein Zähler fehlt aktuell auf den Spitzenreiter aus Oepping.

 

Ausblick:

Sonntag, 06.05., 14:00 bzw. 16:00 Uhr: Sarleinsbach – Eidenberg/Geng

Donnerstag, 10.05., 16:00 bzw. 18:00 Uhr: Eidenberg/Geng – Oepping

 

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Fotos: Andi Hofer

 

Geschrieben am 02.05.2018 um 16:57 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: