Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Weihnachtsturnier: Viel Spaß – Packende Spiele – Glückliche Gewinner/innen

32 die FinalspieleDen traditionellen Turniertag eröffneten die Mädels am frühen Morgen – und zwar mit einem Fotoshooting. Die Damenmannschaft bedankt sich für das Sponsoring der neuen Pullis bei Beneder – Leben mit Comfort, der OÖ Versicherung (Bernhard Hofstätter) und bei DI Adalbert Böker. Nach dem Turnier der Mädels waren am Nachmittag dann die Herren an der Reihe. Wie jedes Jahr blickt man auf ein spannendes, spaßiges und erfolgreiches Event zurück.

 

Bei den Damen kämpften fünf Teams um den Titel. In einem Gruppenmodus spielte man zweimal gegeneinander. Die Mädels zeigten nicht nur bei ihren Teamnamen Kreativität, sondern auch auf dem Parkett. Am Ende setzte sich die Mannschaft „Laut Statistik gwinna ma ned“ (Babsi, Elke, Linda, Lisa P.) souverän durch. Auf Platz zwei und drei folgten „Meine Favoriten“ (Gabi, Andrea, Edith, Mara) und „Durchschnitt“ (Carina, Simone, Johanna, Anita). Auf den weiteren Plätzen folgten „Was duad de Oide do?“ (Tamara, Meli, Magdi, Lisa T.) und „MaReSaAl – Wo bleibt mei Milch?“ (Renate, Sandra, Aline, Maria). Ihr Visier am besten eingestellt hatte Babsi, welche sich mit sechs Treffern die Torjägerinnenkrone sicherte.

Am Nachmittag ging es dann bei den Herren zur Sache. In zwei Fünfergruppen wurden die Halbfinalisten ermittelt. In Gruppe eins schafften den Einzug in die Kreuzspiele der Titelverteidiger Fifa Cup 1 und die Truppe von Sebi Weissengruber. In Gruppe zwei behielten die Grubers und das Team von Alex Rois die Oberhand. In den Kreuzspielen setzten sich Alex Rois (3:0 gegen Fifa Cup 1) und die Grubers (3:1 gegen Sebi Weissengruber) durch. Das kleine Finale ging in die Verlängerung und wurde durch ein Golden Goal von Pöppl Alex zugunsten der Youngsters entschieden. Im Endspiel um den Titel konnten sich die Grubers früh eine 3:0-Führung erspielen, mussten aber bis zum Schluss zittern, doch der Doppelpack von Luki Neundlinger war zu wenig für eine erfolgreiche Aufholjagd. Als einziges Team blieb der Turniersieger ungeschlagen und setzte sich somit zurecht die Weihnachtsturnierkrone auf. Seine individuelle Klasse stellte einmal mehr Markus Reiter unter Beweis. Mit sieben Toren sicherte sich der hochbegabte Techniker den Titel „Torjäger“.

 

Vielen Dank an alle Helfer/innen, welche wieder für einen würdigen Rahmen gesorgt haben.

 

Endergebnis

Damen:

  1. Laut Statistik gwinna ma ned
  2. Meine Favoriten
  3. Durchschnitt
  4. Was duad de Oide do?
  5. MaReSaAl – Wo bleibt mei Milch?

 

Herren:

  1. Grubers (Jakob, Benajmin und Johannes Gruber, Daniel Kaiser)
  2. Alex Rois, Lukas Neundlinger, Michael Hofer, Matthias Kaiser
  3. Sebastian Weissengruber, Tobias Wollendorfer, Alex Pöppl, Jakob Ratschenberger
  4. Fifa Cup 1 (Markus Reiter, Pippo Pargfrieder, Florian)
  5. Benjamin Reiter, Andi Köppl, Andi Atzmüller, Dominik Rois, Jürgen Wiesmayr
  6. Fifa Cup 2 (Daniel Wollendorfer, Michael Kaiser, Michael Dumfart, Bernhard Kaiser)
  7. Geng (Tomi Aichinger, Manuel Hofer, Simon Rammerstorfer, David Matischek, Gerald Köck)
  8. Christoph Aichinger, Martin Pargfrieder, Paul Weissengruber, Marcel Pirklbauer
  9. Manuel Seifert und Legionäre
  10. Klemens Wiesmayr, Kilian Schmidinger, Florian Reiter, Hannes Reiter

 

 

 

Geschrieben am 29.12.2017 um 16:43 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: