Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Prestigeduell endet 0:0

09 bereits vor dem Spiel ein Bild mit Symbolcharakter - Aiglstorfer gegen EidenbergDie Begegnungen zwischen Eidenberg/Geng und Arnreit waren in den vergangenen Jahren immer hochinteressant und spannend. Es gab unzählige aufreibende Partien, spektakuläre Spielverläufe, mal richtig viele Tore, mal ganz wenige. Langweilig war es nie. Auch am Sonntag lieferten sich die beiden Mannschaften einen packenden Fight und wollten bei gut gelaunter Kulisse und nassen Verhältnissen jeweils einen Sieg ins Trockene bringen. Arnreit hatte in der Vorwoche eine deftige Klatsche gegen Neustift erhalten und zeigte nun gegen unsere Truppe ein anderes Gesicht. In jeder Phase der Partie war erkennbar, dass man mit Lauf- und Kampfbereitschaft die mitgereisten Fans entschädigen wollte.

 

Eidenberg/Geng wurde also vor große Herausforderungen gestellt und musste den Spagat schaffen zwischen konzentrierter Defensivarbeit und kreativer Variabilität im Angriff. Bereitschaft und Wille waren in den Köpfen der Spieler wohl ausreichend vorhanden, doch zu selten wurden genannte und in diesen Wochen unabdingbare Tugenden auf den Körper übertragen. Unser Team bekam im ersten Akt zu selten Zugriff zum Spiel. Arnreit hat eine kluge taktische Ausrichtung gewählt, das Zentrum vorbildlich verdichtet und hohe Bälle gespielt, wenn es hinten eng wurde. Was Eidenberg/Geng gänzlich vermissen ließ, war das Vordingen zwischen die Verteidigungslinien und dieses viel zitierte kollektive Arbeiten gegen den Ball. Eine schnellstmögliche Rückeroberung des Spielgeräts wurde folglich zu einem Ding der Unmöglichkeit und der Kontrahent konnte sich zum Teil sehr gute Chancen erarbeiten. Allesamt blieben aber ungenutzt.

Jedem Beteiligten in unseren Reihen war klar, dass es für die zweiten 45 Minuten eine absolute Leistungssteigerung braucht. Nach der Pause konnte man tatsächlich ansatzweise die Vorstellungen des Trainerteams umsetzen und kam mehrmals kontrolliert in die Hälfte des Gegners, um dort Druck auf die Defensive auszuüben. Höhepunkt dieser Drangphase war ein toll angetragener Stangenschuss von Mittelfeldmotor Alex Rois. Das Aluminium verhinderte die Führung für unser Team. Nach 60 Minuten beteiligte sich Arnreit wieder stärker am Geschehen – und das mit viel Wucht, Dynamik und Zielstrebigkeit. Plötzlich wurde unser verlässlicher Rückhalt Tomi Aichinger wieder oft gefordert. Er lieferte sich in manchen Szenen beinahe ein Privatduell mit Arnreits gefährlichem Stürmer Kevin Aiglstorfer, der von seinem Bruder unzählige Male gut in Position gebracht wurde. Unser Schlussmann wehrte allerdings alle Schüsse und Kopfbälle ab und leistete somit einen großen Beitrag zu diesem 0:0.

 

Wenn du selbst nicht fähig bist, dir eine Vielzahl an Chancen zu erarbeiten und daraus einen Treffer zu erzielen, dann ist ein torloses Remis bekanntlich das beste Ergebnis. Aktuell fehlen uns in der Offensive Überraschungsmomente und zündende Ideen. Wir begeben uns erneut auf die Suche und halten fest, dass wir zuhause nach wie vor ungeschlagen sind. Damit ist unser Auftrag für die verbleibenden drei Spiele klar: Auswärts etwas Zählbares holen, Heimserie weiter ausbauen und Punkte sammeln!

 

 

Unsere Juniors wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich gegen Arnreit mit 3:2 durch. Kapitän Martin Pargfrieder brachte sein Team wenige Sekunden vor der Halbzeitpause mit einem sehenswerten Freistoßtreffer in Front. Nach dem Seitenwechsel wurde aus der Führung ein sehr klarer Vorsprung: Philipp Weissengruber und Jürgen Wiesmayr erhöhten mit ihren Toren auf 3:0. Alles klar? Nicht ganz: In den letzten Minuten kam Arnreit mit einem Doppelschlag noch einmal gefährlich nahe, musste sich aber schlussendlich dem Tabellenführer Eidenberg/Geng geschlagen geben. Gratulation an unser Team!

 

Ausblick auf die elfte Runde: Peilstein – Eidenberg/Geng (Sonntag, 29. Oktober, Achtung Anstoßzeiten um 14:00 bzw. 16:00 Uhr)

 

Bericht: Reiter/Reiter/Reiter

Fotos: Andi Hofer

Geschrieben am 23.10.2017 um 19:59 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: