Sponsoren

Sektion Fußball
Sektionsleiter:
Bernhard Kaiser
Kirchenweg 17
4201 Eidenberg
Tel: 0676/6055000
fussball@su-eidenberg.at

Aktuelle Kommentare

Fußball Eidenberg/Geng

Damen: 5:2-Torfestival bei Heimpremiere

und trifft zum AusgleichAm vierten Spieltag war es endlich so weit: Zum ersten Mal in dieser Saison durften die Mädels ihr Können vor heimischer Kulisse unter Beweis stellen. Die Fans wurden nicht enttäuscht und bekamen ein intensives und torreiches Match zu sehen. Nach der Auftaktniederlage gegen Windischgarsten war dies bereits der dritte volle Erfolg in Serie. Nach anfänglichen Problemen drehte man in Halbzeit zwei richtig auf. Angeführt von Triplepackerin Aline Ruschitzka gelang ein 5:2-Kantersieg gegen die SPG Antiesenhofen/Weilbach.

 

Die Zuseher hatten noch gar nicht richtig Platz genommen, da durften die Gäste bereits jubeln. Nicht einmal eine Minute war gespielt, als deren Goalgetterin Sabrina Wimmer im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Die Gefoulte selbst trat an und sorgte für den perfekten Start. Eidenberg/Geng musste sich gehörig schütteln und es dauerte eine Weile, ehe man Lethargie und Trägheit ablegen konnte. In Minute 17 brandete erstmals Jubel bei den heimischen Fans auf. Es sollte der erste Streich von Angreiferin Aline sein, welche nach einem hohen Zuspiel von Edith Grünbacher den wichtigen Ausgleichstreffer erzielte. Fortan war man besser im Spiel und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste, doch bis zum Pausenpfiff vergab man die sich bietenden Gelegenheiten auf den Führungstreffer.

Für Halbzeit zwei forderte das Trainerduo Luki/Klinsi von Beginn weg mehr Konzentration und Entschlossenheit. Gesagt, getan. Die Mädels präsentierten sich aggressiv in den Zweikämpfen, in Spiellaune und zielstrebig im Abschluss. Die Folge dieser Überlegenheit sollte sich auch bald im Ergebnis widerspiegeln. In Minute 52 stellte Aline ihre derzeitige Galaform abermals unter Beweis. Die Stürmerin verarbeitete abermals ein hohes Zuspiel, diesmal von Gabi Eibensteiner, in sehenswerter Manier. Eidenberg/Geng war nun so richtig in Fahrt und drängte auf die Vorentscheidung. Mit einem Doppelschlag in den Minuten 64 und 66 sollte dies auch gelingen. Nach einem Foul an Stürmerin Linda Pargfrieder verwertete zunächst Barbara Aichinger den fälligen Strafstoß. Kurz darauf war es die Angreiferin, die eine Balleroberung von Babsi erfolgreich zum 4:1 abschloss. Mit der komfortablen Führung im Rücken schaltete man plötzlich ein, zwei Gänge zurück und ließ einen eigentlich bereits geschlagenen Gegner noch einmal hoffen. Nach einem Corner kassierte man einen absolut vermeidbaren Gegentreffer und plötzlich schlichen sich wieder mehr Fehler in das Spiel des Heimteams ein. Mit einer Glanzparade vereitelte Torfrau Simone Pargfrieder den 4:3-Anschlusstreffer. Im Gegenzug sollte dann die Frau des Spiels für die endgültige Entscheidung sorgen. Aline setzte nach einem eigentlich missglückten Zuspiel in die Tiefe energisch nach und blockte den Abschlag der gegnerischen Torfrau. Die kurzfristige Verwirrung nützte das Schlitzohr und brachte das Leder im verwaisten Kasten unter. Bis zum Schlusspfiff hatte man sogar noch weitere gute Möglichkeiten, doch es blieb beim 5:2.

 

Somit konnte man das Duell der beiden Aufsteiger souverän für sich entscheiden. Mit dem dritten Sieg in Folge setzt man sich im oberen Tabellendrittel fest. Jetzt gilt es, trotz des sehr erfolgreichen Saisonstarts bescheiden zu bleiben und weiter hart zu arbeiten. Am nächsten Wochenende können die Mädels die Füße hochlagern, ehe es dann am Wochenende 23./24. September mit einem Heimspiel gegen die SPG Dorf/Andorf weiter geht. Sobald der genaue Termin feststeht, werdet ihr auf der Homepage informiert.

 

Außerdem dürfen wir darauf hinweisen, dass am Sonntag, 1. Oktober zum Auswärtsspiel gegen Scharnstein wieder ein Bus von Simone Pargfrieder organisiert wurde. Abfahrt: ca. 13:30 Uhr. Die Mädels würden sich sehr freuen, wenn uns einige Fans begleiten und lautstark unterstützen würden.
Anmeldung bei Simone Pargfrieder oder Matthias Kaiser

 

Fotos: Magdalena Kaiser

 

 

 

Geschrieben am 10.09.2017 um 12:13 von Sektion Fußball

Kommentar schreiben: